Miete oder Kauf? Neuengamme im Fokus

Wohnen in Neuengamme – Mieten in Hamburg erhöhen sich stetig, dabei ist die Entwicklung der Quadratmeterpreise extrem unterschiedlich, je nach Stadtteil. Rentiert sich die Investition in Eigentumswohnungen in Neuengamme in diesem Jahr? In Hamburg und Neuengamme ist immer etwas los, kreative Stadtteile und versteckte Diamanten in den Randbezirken von Lokstedt bis Bramfeld, zählt die deutsche Hansestadt zu den Regionen unter den Metropolen, in die es zehntausende neue Einwohner aus der ganzen Welt zieht, Jahr für Jahr. Zentrale Schulen, Geschäfte für alle Wünsche und multikulturelles Leben und Wohnen. Historie in jedem Viertel, wildes feiern Clubs oder ausgiebiges Shoppen mit Freunden, wer hier wohnt, der kennt die Vorteile Hamburgs. Bausparer haben viele grundlegende Fragen so wie was ist eine sichere Geldanlage oder warum sind Immobilien eine sichere Anlage? Unsere Checkliste für Kaufpreis und die Notarsuche, lesen Sie hier weiter über Immobilien Hamburg.

Demografie in Neuengamme: Leben

Quelle: Statistikamt Nord

Dabei läuft es sehr gut mit derzeit 2,5% Arbeitslosigkeit. In diesem Jahr sind 282 Menschen hergezogen. Im Durchschnitt leben die Menschen hier auf 45,3 Quadratmeter. Der Quadratmeter kostet hier – Euro pro Quadratmeter, für die Eigentumswohnung. 238 Mitbürger sind im vergangenen Jahr weg gezogen, dafür begrüßt der Stadtteil 282 neue Bewohner. Verteilt auf 1.716 Haushaltemit durchschnittlich 2,2 Personen, davon sind 585 Singles und allein-lebend (34,1%).

Bevölkerung und Haushalte

  • Anzahl der Einwohnerinnen und Einwohner: 3.742
  • Anzahl der Kinder und Jugendlichen unter 18 Jahren: 655
  • Anteil Kinder und Jugendlicher unter 18 Jahren an der Gesamt-bevölkerung: 17,5
  • Anzahl älterer Einwohnerinnen und Einwohner über 64 Jahren: 773
  • Anteil älterer Einwohnerinnen und Einwohner über 64 Jahren an der Gesamt-bevölkerung: 20,7
  • Anzahl ausländischer Einwohnerinnen und Einwohner: 178
  • Anteil ausländischer Einwohnerinnen und Einwohner an der Gesamt-bevölkerung: 4,8
  • Anzahl der Einwohnerinnen und Einwohner mit Migrations-hintergrund: 391
  • Anteil der Einwohnerinnen und Einwohner mit Migrations-hintergrund an der Gesamt-bevölkerung: 10,4
  • Anzahl der Kinder und Jugendlichen unter 18 Jahren mit Migrations-hintergrund: 104
  • Anteil Kinder und Jugendlicher unter 18 Jahren mit Migrations-hintergrund an allen Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren: 15,9
  • Anzahl der Haushalte: 1.716
  • Durchschnittliche Anzahl der Personen je Haushalt: 2,2
  • Anzahl der Einpersonen-haushalte: 585
  • Anteil der Haushalte, in denen nur eine Person lebt, an allen Haushalten: 34,1
  • Anzahl der Haushalte mit Kindern: 414
  • Anteil der Haushalte, in denen Kinder leben, an allen Haushalten: 24,1
  • Anzahl der Haushalte, in denen Alleinerziehende leben: 72
  • Anteil der Haushalte, in denen Alleinerziehende leben, an allen Haushalten mit Kindern: 17,4
  • Fläche in km²: 18,6
  • Einwohnerinnen und Einwohner je km²: 201

Bevölkerungsbewegung

  • Anzahl der Lebendgeborenen: 33
  • Anzahl der Sterbefälle: 31
  • Zuzüge über die Stadtteilgrenze im Jahr 2018: 282
  • Fortzüge über die Stadtteilgrenze im Jahr 2018: 238
  • Differenz der Zuzüge und Fortzüge über die Stadtteilgrenze: 44

Soziale Struktur

  • Sozial-versicherungs-pflichtig Beschäftigte am Wohnort: 1.482
  • Anteil sozial-versicherungs-pflichtig Beschäftigter am Wohnort an den Erwerbsfähigen (15 bis unter 65-Jährige): 60,8
  • Anzahl der Arbeitslosen: 61
  • Anteil der Arbeitslosen an den Erwerbsfähigen (15 bis unter 65-Jährige): 2,5
  • Jüngere Arbeitslose im Alter von 15 bis unter 25 Jahren: –
  • Anteil jüngerer Arbeitsloser (15 bis unter 25-Jährige) an den jüngeren Erwerbsfähigen (15 bis unter 25-Jährige): –
  • Ältere Arbeitslose im Alter von 55 bis unter 65 Jahren: 14
  • Anteil älterer Arbeitsloser (55 bis unter 65-Jährige) an den älteren Erwerbsfähigen (55 bis unter 65-Jährige): 2,4
  • Anzahl der Leistungs-empfängerinnen und Leistungs-empfänger nach SGB II: 119
  • Anteil der Leistungs-empfängerinnen und Leistungs-empfänger nach SGB II an der Gesamt-bevölkerung: 3,2
  • Anzahl der Leistungs-empfängerinnen und Leistungs-empfänger nach SGB II unter 15 Jahren: 36
  • Anteil der Leistungs-empfängerinnen und Leistungs-empfänger nach SGB II unter 15 Jahren an der Bevölkerung unter 15 Jahren: 6,8
  • Anzahl der Bedarfs-gemeinschaften nach SGB II: 59
  • Grundsicherung im Alter der 65-Jährigen und Älteren: 8
  • in % der 65-Jährigen und Älteren: 1

Wohnen

  • Anzahl der Wohngebäude: 1.066
  • Anzahl der Wohnungen: 1.573
  • Anzahl der bezugsfertig gewordenen Wohnungen im Jahr: 38
  • Anzahl der Wohnungen in Ein- und Zweifamilien-häusern: 1.148
  • Anteil der Wohnungen in Ein- und Zweifamilien-häusern an allen Wohnungen: 73
  • Durchschnittliche Wohnungsgröße in m²: 107,7
  • Durchschnittliche Wohnfläche je Einwohner/-in in m²: 45,3
  • Anzahl der Sozialwohnungen: 20
  • Anteil der Sozialwohnungen an allen Wohnungen: 1,3
  • Anzahl der Sozialwohnungen mit Bindungsauslauf bis 2024: –
  • Anteil der Sozialwohnungen mit Bindungsauslauf bis 2024 an allen Sozialwohnungen: –
  • Durchschnittlicher Immobilienpreis für ein Grundstück in EUR/m²: 295
  • Durchschnittlicher Immobilienpreis für ein Ein- bzw Zweifamilienhaus in EUR/m²: –
  • Durchschnittlicher Immobilienpreis für eine Eigentums-wohnung in EUR/m²: –

Bevölkerungsentwicklung

Geburten 33
Sterbefälle 31
Zuzüge 282
Fortzüge 238
Wanderungssaldo 44

Soziale Struktur

Sozial-versicherungs-pflichtig Beschäftigte 1.482
Beschäftigten-quote in % 60,8
Arbeitslose 61
Arbeitslosenanteil in % 2,5
Jüngere Arbeitslose
Arbeitslosenanteil Jüngerer in %
Ältere Arbeitslose 14
Arbeitslosenanteil Älterer in % 2,4
Leistungs-empfänger/-innen nach SGB II 119
Anteil der Leistungs-empfänger/-innen nach SGB II in % 3,2
Unter 15-Jährige in Mindestsicherung 36
Anteil der unter 15-Jährigen in Mindestsicherung in % 6,8
Bedarfs-gemeinschaften nach SGB II 59
Grundsicherung im Alter der 65-Jährigen und Älteren 8
in % der 65-Jährigen und Älteren 1

Wohnen

Wohngebäude 1.066
Wohnungen 1.573
Bezugsfertige Wohnungen 38
Wohnungen in Ein- und Zweifamilien-häusern Neuengamme
Anteil der Wohnungen in Ein- und Zweifamilien-häusern in % 73
Wohnungsgröße in m² 107,7
Wohnfläche je Einwohner/-in in m² 45,3
Sozialwohnungen 20
Sozialwohnungs-anteil in % 1,3
Sozialwohnungen mit Bindungsauslauf bis 2024
Sozialwohnungen mit Bindungsauslauf bis 2024 in %
Preise für Grundstücke in EUR/m² 295
Preise für Ein- bzw Zwei-familienhäuser in EUR/m²
Preise für Eigentums-wohnungen in EUR/m²

Infrastruktur

Kindergärten und Vorschulklassen (März 2019) 2
Grundschulen (2018/2019)
Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I (2018/2019) 221
Anteil der Schülerinnen und Schüler in Stadtteilschulen in % (2018/2019) 63,3
Anteil der Schülerinnen und Schüler in Gymnasien in % (2018/2019) 31,7
Niedergelassene Ärzte 1
Allgemeinärzte 1
Zahnärzte 3
Apotheken 1
Private PKW 2.045
PKW-Dichte 546
Elektro-PKW 2

Quelle: © Statistikamt Nord

Leser Tipp: Immobilien Aktien

Immobilien Aktien handeln

Vom aktuellen Kurs der AGROB Immobilien Vz bis Videotipp „Das beste Aktiendepot: Online Broker im Vergleich!“, hier finden Sie alle wichtigen Papiere: Immobilien Aktien

Kaufen und Bauen in Hamburg

Finden Sie jetzt mehr interessante Zahlen Haus kaufen in Hamburg.

Derzeit = Stand heute
Steigerung = bis 2035
Differenz = Steigerung bis 2035 in Euro

Neubau in Hamburg

Wohnung Preis in €/m²

Preis Derzeit Steigerung Differenz
von 2.500,00 3.124,75 624,75
bis 10.500,00 13.123,95 2.623,95
Schnitt 4.100,00 5.124,59 1.024,59

Kaufen in Hamburg

Eigentumswohnung Kaufpreis Euro je m²

Preis Heute Steigerung Netto Wachstum
von 1.300,00 1.624,87 324,87
bis 12.000,00 14.998,80 2.998,80
Schnitt 3.300,00 4.124,67 824,67

Datenquelle: empirica / LBS Research

Lesen Sie noch viele weitere Statistiken für Kaufen in Hamburg.

Flug 4K über Hamburg

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.